Aktuelles Projekt

Fachstelle für bilinguale und multikulturelle           Bildung im Kindergarten

Unser Verein Abrahamszelt e.V. hat in den vergangenen Jahren intensiv versucht, den Bau eines bilingualen multikulturellen Kindergartens in Israel zu fördern. Leider sind unsere Versuche aus verschiedenen Gründen nicht erfolgreich gewesen. Somit haben wir uns bemüht, einen anderen Ansatz zu finden, um jedoch unser Ziel des friedlichen Zusammen-lebens bereits im Kindergarten weiterhin zu verfolgen. Wir haben uns mit der Unterstützung von Kindermissionswerk „Die Sternsinger für ein Projekt zur Finanzierung eines Programms zur Aus – und Fortbildung für bilinguale und multikulturelle Bildung für Kindergartenpersonal entschieden. Dies wird mit der   Einrichtung einer ent-sprechenden Fachstelle, die durch die Organisation „Hand in Hand“  (Zentrum für jüdisch- arabische Erziehung in Israel, www.handinhandk12.org) in Jerusalem erfolgt, durchgeführt.

Derzeit unterhält „Hand in Hand“ drei Schulen und fünf Kindergärten mit insgesamt 1100 jüdischen und arabischen (Christen und Muslime) Mädchen und Jungen (je 50%), die gemeinsam zweisprachig (Arabisch und Hebräisch)die jeweils von zwei Lehrkräfte unter-richtet werden. Langfristig soll die Zahl der integrativen Schulen und Kindergärten auf 15 erhöht werden. Während für die Schulen bereits qualifiziertes Personal und Material mit seinen speziellen Anforderungen vorhanden ist, zeigt sich für die jüngeren Kinder immer noch dringender Bedarf. Es müssen ein an die Bedürfnisse angepasstes Konzept mit ent-sprechenden Materialien entwickelt werden und Mitarbeiter speziell für die bilinguale und multikulturelle Erziehung im Vorschulbereich  qualifiziert werden. Hierfür wird eine Fach-stelle aufgebaut, die das Konzept für die bilinguale und interkulturelle Bildung und Erziehung im Kindergarten weiterentwickelt, Material für den Unterricht zusammenstellt und einen Plan für die Fortbildung von Kindergartenpersonal konzipiert. Dazu wird ein jüdischer und ein arabischer Projektkoordinator neu eingestellt werden, die für die Anstel-lung von Personal, Organisation von Intensivkursen für neues Personal zur Einführung in das Konzept, regelmäßige Personalfortbildung und Evaluierung zuständig sein werden. Für die Erstellung von Materialien sollen vier Halbtagsstellen eingerichtet werden
Durch die Einrichtung dieser Fachstelle entsteht ein Kompetenzzentrum, das zum einen die Qualität der bereits existierenden Kindergärten verbessert und zum anderen eine Basis für die Eröffnung weiterer integrativer Kindergärten in Israel schafft. Darüber hinaus kann die Fachstelle auch Anlaufstelle werden für andere Träger, die sich in dem Bereich engagieren möchten und so die Idee des friedlichen Zusammenlebens in der Welt tragen.

Die Kinder von heute sind die Lenker von morgen

Lorem ipsum dolor amet….